151102 Banner 735

 

Hohenlockstedt.info 

 

 

KD vom 27. August 2016
Drei Schwerverletzte am Freitagmorgen
160826 VU Holo FF-1-523

Am gestrigen Freitagmorgen kollidierten kurz nach 9 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache  zwei PKW im Kreuzungsbereich der Kieler Straße/  Bahnhofstraße und rissen zusätzlich einen Motorradfahrer um. [Textinformation und Bilder: Feuerwehr Hohenlockstedt] mehr...


KD vom 26. August 2016
Auftaktveranstaltung gut besucht
160822 Glasfaser 001-523

Am Wochenanfang konnte der Bürgermeister in den Räumen der Feuerwehr an der Finnischen Allee nicht nur die Gemeindevertreter und einige bürgerlichen Mitglieder aus den Ausschüssen begrüßen, sondern auch zahlreiche Verantwortungsträger aus Vereinen und Verbänden. Rund fünfzig Zuhörer wollten sich über den geplanten  Ausbau eines örtlichen Glasfasernetzes informieren lassen.  mehr...


KD vom 25. August 2016
Wolfsmeile 2016 am Hungrigen Wolf
090802_Wolfsmeile_2-_063-2-518-345

Am kommenden Wochenende, Sonnabend den 27. und Sonntag, den 28. August findet im Gewerbe- und Freizeitpark “Hungriger Wolf” das große Trucker-Treffen mit vielen Events statt. Da nur die druckende Presse detaillierte Informationen von der “Wolfsmeile” erhalten hat, können wir nur auf die aktuelle Web-Site des Veranstalters verweisen. mehr...


KD vom 24. August 2016
Volkslauf am 24. September: Anmeldungen sind erforderlich
02_26_TSV_8530-523

Der TSV  LO LA  veranstaltet am 24. September die 15. Pellkartoffelläufe. Hier findet auch in diesem Jahr der letzte und vielleicht entscheidende Lauf zum Gewinn des im Steinburg-Cups statt, dessen Wertungen im Frühling mit dem Itzehoer Störlauf beginnt.  mehr...


KD vom 23. August 2016
Nach dem gelungenen Sommerfest ein Bingo-Nachmittag
130911-Bingo-010-523

Nachdem kürzlich der Sozialverband Kellinghusen/ Hohenlockstedt mit großer Beteiligung von Mitgliedern und Gästen sein diesjähriges Sommerfest gefeiert hat, steht bereits die nächste Veranstaltung aus dem umfangreichen Jahresprogramm an. mehr...


KD vom 22. August 2016
Hohenlockstedt geht ans Glasfasernetz
160820 Glasfaser 002-523

Für die hiesigen Kommunalpolitiker endet bereits heute die Sommerpause. Sie kommen heute Abend um 19 Uhr in den Räumen der Feuerwehr “Lockstedter Lager” an der Finnischen Allee zusammen, um sich über den geplanten Ausbau des Glasfasernetzes informieren zu lassen. Zusätzlich sind Vorstände von den Vereinen und Verbänden zur Informationsveranstaltung “Breitbandversorgung” eingeladen, die der Bürgermeister Jürgen Kirsten in Zusammenarbeit mit dem Team von den Stadtwerken Neumünster durchführt.

Vor einigen Jahren hat sich die Gemeinde Hohenlockstedt dem Zweckverband zum Ausbau des Glasfasernetzes im Kreis Steinburg angeschlossen und eigene Steuermittel aufgewendet, um zukünftig den Bürgern einen schnellen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Dabei hat sich der Zweckverband vorgenommen, die modernste Technik einzuführen und das Glasfasernetz direkt bis in alle Haushalte zu verlegen. Damit sei die höchste Übertragungsgeschwindigkeit möglich, was derzeit Kupferkabel nicht können.

Aus technischen Gründen verringert sich bei herkömmlichen Telefonleitungen die Übertragungsgeschwindigkeit mit der Länge der Kabel von den Verteilerkästen zu den Hausanschlüssen. Aus diesem Grunde hakte in der Vergangenheit eine schnelle Internetverbindung, deren Zugang in Außenbereichen oftmals eine quälende Angelegenheit war und noch heute ist.

Nun will der Zweckverband wie zuvor in anderen Gemeinden im Kreis in Hohenlockstedt ein eigenes Glasfasernetz verlegen und viele Anlieger gewinnen, die sich für die neuste Technik entscheiden und das Glasfaserkabel direkt ins Haus legen lassen wollen. Für die Unterhaltung und den Betrieb des geplanten Netzes sind die Stadtwerke Neumünster zuständig, die bei einer internationalen Ausschreibung den Zuschlag erhalten haben, im Kreis Steinburg für den Zweckverband tätig zu werden.

Heute werden die Gemeindevertreter und die zugewählten bürgerlichen Mitglieder in den Ausschüssen sowie die geladenen Gäste aus Vereinen und Verbänden über den geplanten Breitbandausbau informiert.

Der Gewerbeverein lädt seine Mitglieder zu einer ähnlichen Auftaktversammlung ein, die am kommenden Montag, den 29. August, um 19 Uhr in der Gaststätte “Zum kühlen Grunde” in der Mittelstraße stattfindet. Andere Geschäftsinhaber, die nicht Mitglied im Gewerbeverein sind, sind herzlich willkommen.

Am Freitag, den 2. September finden zeitgleich ab 19 Uhr für alle Bürger der Gemeinde Hohenlockstedt und Lohbarbek Nord zwei Großveranstaltungen statt. Alle Einwohner südwestlich der Breiten Straße werden gebeten, sich in der Kartoffelhalle am Schäferweg einzufinden. Die anderen möchten sich in der frisch renovierten Aula der Grundschule treffen.


Polizeibericht vom 6. August 2016
Polizei zieht Bilanz beim Wacken-Open-Air-Festival
100805_USN_Wacken_116-523

Auch das diesjährige Open Air Festivals lief so, wie Veranstalter und Sicherheitskräfte sich das vorgestellt hatten: Ein von viel Musik, von Ausgelassenheit aber auch von viel Alkohol geprägtes Event. mehr...


KD vom 5. August 2016
Vom bulgarischen Joghurt bis zur türkischen Wasserpfeife
160804 Kieler 027-523

Seit einer Woche ist in der Kieler Straße ein Leerstand eines Geschäftes beseitigt. An der Front des Hauses weist ein Reklameschild auf den Verkauf von “DAMAS Lebensmittel” hin und die Auslagen vor den Schaufenstern verraten, dass auch frisches Obst und Gemüse im Angebot sind.  mehr...


KD vom 1. August 2016
Die Käseschule für Naturgenießer
160709 BfH Maas 068-523

Während der Aktion “Naturgenussfestival” der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein wird der Meierhof von Kirsten und Detlef Möllgaard empfohlen, der am 13. August ein Schaukäsen mit einer Verkostung anbietet.

Von Juli bis Oktober engagieren sich fast 100 Gastronomen und Produzenten sowie Natur- und LandschaftsführerInnen mit kreativer Kochkunst, regionalen Qualitätsprodukten und echtem Insiderwissen für das NATURGENUSSFESTIVAL. Im Zentrum stehen das Naturerleben im Stiftungsland und das aromatische Fleisch der Naturschutz-Rinder. Das sind sogenannte Robustrindrassen, wie Galloways, schottische Hochlandrinder oder auch Heckrinder, die auf den „Wilden Weiden“ der Stiftung Naturschutz ganzjährig als Landschaftspfleger im Einsatz sind.

Und im Meierhof Möllgaard lernen Naturgenießer und Käseliebhaber alles über die Milchlandschaft in Schleswig-Holstein, die Milcherzeugung, Hofkäsereien und die Käsestraße Schleswig-Holstein.

Die „Profis“ Kirsten und Detlef Möllgaard sowie die Ernährungsfachfrau Annemarie Rohde erklären von der Warenkunde über die Herstellung alles Wissenswerte. Klar, dass es bei diesem Seminar genug zum Verkosten gibt. Unter Anleitung der Experten lernt man, einen Käse herzustellen oder andere Milchprodukte. Aber auch die Grundlagen zur Herstellung von Käseplatten, -suppen oder -spieße werden auf lockere Weise nähergebracht.

Abgerundet wird dieses Seminar  mit einem kleinen Abschlusstest, einem Zertifikat und reger Diskussion mit Kaffee und - natürlich - Käsekuchen!  Kosten: 39,00€ Euro pro Person/ inkl. Verkostung, Käseproben, begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung bis zum 5. August 2016 bei: Meierhof Möllgaard, Kieler Str.84, 25551 Hohenlockstedt, Tel. 04826/37 03 78


KD vom 28. Juli 2016
Finnisches Design für das neue Heim
160617_Museum_016-523-1

Am kommenden Sonntag, den 31. Juli findet im Museum am Wasserturm eine besondere Führung durch die laufende Ausstellung “Finnisches Design für das neue Heim” statt. Dann können sich Interessierte von fachkundiger Seite das Lebenswerk des international bekannten Künstlers Tapio Wirkkala erklären lassen, der ein halbes Jahrhundert außergewöhnliche  Formen für viele Haushaltsgegenstände entworfen hat [siehe Bericht hier...]. Prägende Exponate sind im Ausstellungsraum zu bewundern.  


KD vom 27. Juli 2016
Hohenlockstedt erleben: historisch, kulinarisch, sympathisch
160714 Käse 057-523

“Im Kreis Steinburg ist es einzigartig, das finden wir andernorts nicht wieder in der geballten Form”, sagte auf der Pressekonferenz im Meierhof an der Kieler Straße Olaf Prüß [Foto] vom Regionalmanagement der Aktivregion Holsteiner Auenland und wies auf das in Hohenlockstedt breit aufgestellte Handwerk hin. mehr...


KD vom 26. Juli 2016
Verkehr rollt wegen Umleitung durch Hohenlockstedt
160725 Verkehr Umleitung 027-523

In der Regel nimmt während der Sommerferien der Durchgangsverkehr in den Hauptstraßen ab. Davon ist dieses Jahr nichts zu spüren. Aufgrund einer in Itzehoe eingerichteten Großbaustelle wird der überörtliche Verkehr der Bundesstraße 77 im Ortsteil Hungriger Wolf in Fahrtrichtung Itzehoe umgeleitet. Alle Fahrzeuge müssen nach links abbiegen und über die Kreisstraße nach Hohenlockstedt fahren, um im innerörtlichen Bereich über die Kieler Straße zur Bundesstraße 206 zu kommen, die als zweite Itzehoer Einfallstraße die gesamten Verkehrsströme aufnehmen muss. Und seit heute Morgen steigt in Hohenlockstedt der Lärmpegel immens.   mehr...


KD vom 25. Juli 2016
Der Amtsvorsteher Clemens Preine setzt sich durch 
141117 Clemens Preine

Mit einer deutlichen Zweidrittelmehrheit setzte sich am Freitagabend auf der Sitzung des Amtsausschusses der Amtsvorsteher mit seinem eingebrachten Antrag durch, der bereits einige Tage vorher den Finanzausschuss passiert hatte und als Beschlussvorlage diente. Danach wird die frei werdende Stelle des leitenden Verwaltungsbeamten intern in seiner eigenen Behörde ausgeschrieben. Die ausführlich zu diskutierende Entscheidung über eine ehrenamtliche oder hauptamtliche Verwaltung des Amtes Kellinghusen wird zurückgestellt.

Damit bleibt er unverändert in der ehrenamtlichen Funktion, die Amtsverwaltung zu leiten und das Amt auf allen Ebenen nach innen und nach außen zu vertreten. Damit kommt in der nächsten Zukunft kein Amtsdirektor, der hauptamtlich das Amt führt und die Geschäfte eines ehrenamtlichen Amtsvorstehers übernimmt.

Gerade die Einsetzung eines hauptamtlichen Verwaltungsdirektor forderten die Hohenlockstedter Vertreter, die noch am vergangenen Montag die Strukturänderungen beantragten, aber aufgrund des Abstimmungsergebnisses im Finanzausschuss keine sofortige Entscheidung mehr wünschten. Sie stellten nunmehr den Antrag, die Entscheidung auf die nächste Sitzung zu vertagen, um vor einer internen Stellenbesetzung des Postens eines leitenden Verwaltungsbeamten den Bewerbern aus der eigenen Verwaltung klarzustellen, ob und wie lange diese Funktion im Amt bestehen bleibt.

Denn bei der Einführung einer hauptamtlichen Verwaltungsleitung mit einem Amtsdirektor entfällt die Funktion des leitenden Verwaltungsbeamten, der den ehrenamtlichen Amtsvorsteher zu beraten und zu unterstützen hat.

“Der Personalrat hatte diese Woche mehrheitlich sein Einvernehmen erteilt und einer internen Ausschreibung zugestimmt”, teilte der Amtsvorsteher Clemens Preine sinngemäß mit und nahm die Irritationen im Finanzausschuss vom Tisch, als sich der Personalrat noch gegen eine interne Stellenbesetzung ausgesprochen hatte und in erster Linie eine öffentliche Ausschreibung einforderte.

Kaum ausgesprochen, ergänzte der abberufene leitende Verwaltungsbeamte Stephan Schultz, dass sich der fünfköpfige Personalrat nach der Erteilung des Einvernehmens selbst aufgelöst habe und dass nunmehr Neuwahlen durchzuführen seien.

Der bisherige Personalratsvorsitzende Frank Hartmann verriet anschließend, dass persönliche Gründe einzelner Personalratsmitglieder die Selbstauflösung herbeigeführt hätten. Einige stünden zeitlich nicht mehr für die Aufgabenwahrnehmung zur Verfügung und er sei nach der Einsetzung als Fachbereichsleiter [in der Kämmerei] im Personalrat deplatziert. 

Anschließend meldete sich Stephan Schulz nochmals zu Wort, der bis zur offiziellen, rechtswirksamen Aufgabenentbindung nach wie vor das Amt des leitenden Verwaltungsbeamten bekleidet. Er teilte dem Amtsausschuss mit, dass aus seiner Sicht eine interne Ausschreibung gegen geltendes Recht verstoße und verwies auf den Inhalt einer dicken mitgebrachten Verwaltungsakte. Doch daraus konnte er nicht mehr zitieren und seine Auffassung darlegen. Der Sitzungsleiter entzog ihm quasi das Wort und verhängte einen Maulkorb.

Bei der anschließenden Abstimmung wurde zunächst über das Hohenlockstedter Ansinnen abgestimmt, auf der nächsten Sitzung über die Einführung einer hauptamtlichen Amtsverwaltung und das Einsetzen eines Verwaltungsdirektor abschließend zu entscheiden. Acht Mitglieder des Amtsausschusses stimmten zu, drei enthielten sich der Stimme und 22 votierten dagegen.

Anders verlief es beim Antrag des Amtsvorstehers, der mit 23 Stimmen gegen 10 Ablehnungen eine deutliche Zweidrittelmehrheit fand.


KD vom 23. Juli 2016
Stephan Schulz muss seine Leitungsfunktion aufgeben  
141117-Amt-001-523

Bei einer Gegenstimme und einer Stimmenthaltung votierten am gestrigen Freitagabend die anderen 31 Mitglieder des Amtsausschusses für den vorgelegten Beschlussvorschlag des Finanzausschusses, der sich am vergangenen Montag einstimmig für die Abbestellung des derzeitig leitenden Verwaltungsbeamten Stephan Schulz [Foto: Archiv] ausgesprochen hatte.    mehr...


KD vom 22. Juli 2016
Hiesige Abgeordnete haben die Chance verpasst
120913-Amt-Ausschuss-023-523

„Leider haben die hiesigen Landtagsabgeordneten Birgit Herdejürgen [SPD] und Bernd Voß [Bündnis 90/ Die Grünen] gegen den Beitritt des Kreises Steinburgs zum Tarifgebiet des Hamburger Verkehrsverbundes gestimmt“, teilt um Mitternacht der Kreistagsabgeordnete Martin Dethlefsen [Foto: Archiv] von der Wählergemeinschaft „Bürgerliste Steinburg“ mit und meinte, dass nur eine Stimme der beiden Landtagsabgeordneten gereicht hätte, den HVV-Tarif auf das Gebiet des Kreises Steinburg auszuweiten.

„Das wird hoffentlich der Wähler 2017 bei der Landtagswahl nicht vergessen haben“, so Martin Dethlefsen, der traurig über die vergebene Chance ist.

„Wir waren so nah dran und werden nie wieder so nah an einem HVV sein wie heute“, betonte der Kreistagsabgeordnete und vertröstet sich nicht, dass versucht wird, mit einem sogenannten „Nordtarif“ eine einheitliche Preisgestaltung für die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Schleswig-Holstein und in der Metropolregion Hamburg realisieren zu wollen.


KD vom 21. Juli 2016
Junge Union wendet sich an alle Landespolitiker
Kreis Steinburg soll nicht abgehängt werden
150909_Bahn_003-523

Mit einem offenen Brief wendet sich die Junge Union des Kreises Steinburg an alle Landtagsabgeordneten sowie insbesondere an Birgit Herdejürgen [SPD] und Bernd Voß [Bündnis 90/ Die Grünen], die in den Regierungsfraktionen den hiesigen Wahlkreis vertreten. Bei der anstehenden Landtagsdebatte und Entscheidung für die Verwendung der zusätzlichen Bundesmittel zur Verbesserung des Schienenverkehrs soll die Ministermeinung revidiert werden. Die Junge Union fordert den HVV-Beitritt des Kreises Steinburg. Damit soll die Westküstenregion nicht von der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung abgehängt, sondern als Wohnstandort attraktiver werden. mehr...


KD vom 20. Juli 2016
Abberufung des leitenden Verwaltungsbeamten erneuert
120630-Spectaculum-206-523-6

Auf der letzten Sitzung im Juni beschloss der Amtsausschuss ohne konkrete Begründung, den leitenden Verwaltungsbeamten [LVB] Stephan Schulz von seinen Aufgaben zu entbinden. Damit dieser Verwaltungsakt umsetzbar wird, muss der Amtsausschuss diesen Beschluss frühestens nach vier Wochen erneuern und seinen Willen zum zweiten Male bekräftigen.

Vor der entscheidenden Zusammenkunft der Amtsausschussmitglieder am kommenden Freitag befasste sich am Montagabend der Finanzausschuss mit der Angelegenheit und zog sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit zur Beratung zurück. Der noch amtierende LVB Stephan Schulz nahm nicht an der Beratung teil. Mit der Öffentlichkeit hatte er den Sitzungssaal verlassen.

Nach einer knappen halben Stunde stand das Ergebnis des Finanzausschusses fest, der dem Amtsausschuss für seine zweite Entscheidungsfindung vorschlägt, die Bestellung des Herrn Schulz zum leitenden Verwaltungsbeamten bei dem Amt Kellinghusen gemäß § 15 Absatz 6 der Amtsordnung (AO) zu widerrufen.

Im vorgelesenen Beschlussvorschlag heißt es für eine spätere Ausführung und für eine Begründung wörtlich:

“Der Amtsvorsteher wird gebeten, den Widerruf der Bestellung zum leitenden Verwaltungsbeamten gegenüber Herrn Stephan Schulz unverzüglich bekanntzugeben. Zur Begründung des Verwaltungsaktes ist wie folgt zu formulieren: Das Vertrauensverhältnis zum leitenden Verwaltungsbeamten ist unüberbrückbar zerstört. Der Widerruf der Bestellung ist unverzüglich umzusetzen, um die Handlungsfähigkeit des Amtes wieder herzustellen.”





 

 

KD vom 27. August 2016
Wolfsmeile 2016
130726-Wolfsmeile-016-210-3
Am heutigen Sonnabend startet für jedermann die Wolfsmeile 2016. Alt und Jung kann sich zwischen kleinen und ganz großen Trucks tummeln. Erwartet werden rund 700 schwere Nutzfahrzeuge, deren Fahrer/ -innen sich alljährlich zum Happening im Gewerbe- und Freizeitpark “Hungriger Wolf” treffen. Das ganze wird mit einem Rahmenprogramm gespickt., wobei sich auch der Itzehoer Luftsportverein mit vielen Attraktionen beteiligt. Im KIDS-Park wird es für die Jüngsten nie langweilig werden. Eintritt pro Person 5 Euro. Kinder bis zu 12 Jahren können kostenfrei mitgebracht werden. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Am Sonnabend und Sonntag ist die Wolfsmeile von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

 

Polizeibericht vom 26. August 2016
Einbrecher gestellt
Am späten Dienstagabend drang ein Mann in Kelllinghusen in eine Wohnung ein und flüchtete mit dem Diebesgut. Zeugen gaben eine gute Täterbeschreibung ab, sodass die alarmierten Polizeibeamten bei der Fahndung den Täter festnehmen konnte. Zur Tatausführung wollte sich der Festgenommene nicht äußern, der das Stehlgut herausgeben musste. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Beamten weitere Sachen sicher, die aus anderen Straftaten in der jüngsten Vergangenheit stammen.

 

KD vom 23. August 2016
Privatkonzert auf dem Reiterhof in Lohbarbek
110716-plotz 210
Wie die Norddeutsche Rundschau meldet, finden Privatkonzerte auf dem Reiterhof “In Balance”, Lohbarbek, Scheperkampsweg 1a statt. Jetzt wird am Freitag, den 26. August das zweite Event ausgerichtet. Aus der hiesigen Blues-Szene treten Liam Blaney, Ben Heuer und Olaf Plotz [Foto] auf und geben ihr Debüt. Mit Gesang, Gitarre, Mundharmonika und Perkussion wollen sie ein Mixed aus Irish-Folk, Blues, Americana und artverwandten Stilrichtungen die Zuhörer begeistern. Traditionelle Songs, Covers und Eigenkompositionen werden sich abwechseln. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Anmeldungen zur Teilnahme werden unter  jutta.heilemann@gmx.de  erwünscht. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

 

KD vom 24. August 2016
Zum Kohlosseum nach Wesselburen
160629_Senioren_030-210-3
Der Ortsverband des DRK bietet eine Halbtagstour mit dem Bus nach Wesselburen ins “Kohlosseum” an.  Die Fahrt startet am Sonnabend, den 10. September, um 13 Uhr auf dem Parkplatz vor der Grundschule in der Finnischen Allee. Anmeldungen sind bis zum 1. September unter der Telefonnummer 04826/ 2928 möglich.

 

KD vom 23. August 2016
Volkshochschule startet Herbstprogramm
150831_Schule_VHS_007-210-3
Die Volkshochschule Hohenlockstedt startet ins Herbstprogramm und bietet zahlreiche Einzelveranstaltungen an. mehr...

 

Polizeibericht vom 23. August 2016
PKW aufgebrochen
In der Nacht vom letzten Freitag auf Sonnabend sind Unbekannte in Hohenlockstedt in einen geparkten Jetta eingedrungen. Vermutlich wollten sie das Fahrzeug stehlen. Letztlich entwendeten sie aber nur Gegenstände aus dem Inneren. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die von Freitagabend ab 19 Uhr bis zum nächsten Morgengrauen verdächtige Beobachtungen in der Helgolandstraße gemacht haben. Dort wurde auf einem Parkplatz der PKW aufgebrochen. Im Inneren wüteten die Täter erheblich, vermutlich auch mit dem Versuch, das Auto zu starten. Offenbar gelang dies den Unbekannten nicht und sie verließen den PKW wieder. Dabei nahmen sie eine Geldbörse samt Inhalt und ein Navigationsgerät mit. Der Sachschaden dürfte sich auf insgesamt 1.500 Euro belaufen, der Wert des Stehlguts auf rund 400 Euro.  Hinweise an die Kripo in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020.

 

KD vom 22. August 2016
Drums Alive beim TSV
090926_TSV_Lola_Pellkartoffellauf_013-210-3
Nach den Sommerferien beginnt der Sportverein wieder mit seinen Kursen (10 Einheiten zu 45 Minuten), und zwar am 8.9.16, dann immer donnerstags, um 19.00 Uhr. Drums Alive ist ein Ganzkörpertraining im Fitness-Sektor mit Drumsticks auf großen Gymnastikbällen. Der Kurs kostet 30,00 € für Vereinsmitglieder, 40 € für Nichtmitglieder, und findet in der Breiten Straße 16 in Hohenlockstedt (Praxis Schmoll) statt. Die Teilnehmergebühr wird am ersten Übungsabend gezahlt. Kontakt und Anmeldung: Conny Winter (04826 5786, 0170 4049364)

 

Polizeibericht vom 5. August 2016
Tödlicher Unfall auf B 77
Am 04.08.18, gegen 09.45 Uhr, kam es auf der B 77 zwischen Ortsende Itzehoe und der ARAL Breitenburg/ Nordoe zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 75 jähriger aus Itzehoe fuhr mit seinem Opel von Itzehoe Richtung Breitenburg. Auf freier Strecke kam der Mann mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß zunächst seitlich gegen den Golf eines 60-jährigen Itzehoer. Danach fuhr er weiter auf der Gegenfahrbahn und stieß frontal mit dem VW Touran einer 46-jährigen Frau aus Hamburg zusammen. Bei dem Unfall wurden der 75-jährige Unfallverursacher und die VW- Fahrerin eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr Itzehoe befreit werden. Der Itzehoer verstarb noch an der Unfallstelle. Die 46-jährige Hamburgerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Klinikum Itzehoe gebracht. Der Fahrer des Golf blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20 000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde die Dekra mit der Unfalluntersuchung beauftragt. Die Straße musste für Stunden gesperrt werden. Nach ersten Einschätzungen könnte eine medizinische Ursache beim 75 jährigen für den Unfall nicht auszuschließen sein. Entsprechende Ermittlungen werden durchgeführt.

 

KD vom 1. August 2016
ADAC-Clubabend
Heute, am Montag, den 1. August treffen sich die Mitglieder und Freunde des ADAC-Ortsclubs MSC Lockstedter Lager in der Gaststätte “Zum kühlen Grunde” in der Mittelstraße zum monatlichen Treffen.

 

KD vom 28.Juli 2016
Drei Tage Technomusik
160725 Verkehr Umleitung 005-210
Zwei Phasen des Kartenvorverkaufs mit einem Frühbucherrabatt  sind abgeschlossen. Momentan läuft die dritte Aktion “Hinkender Hirsch” mit den verbilligten Tickets. Teuerer wird es an der Abendkasse, wenn zum höheren Endpreis ein 3-Tage-Event im Gewerbe- und Freizeitpark Hungriger Wolf besucht werden soll. Beim “Habitat-Festival” kommen die Techno-Freaks auf ihre Kosten. Mehr ist auf der Internetpräsentation des Veranstalters zu erfahren. mehr...

 

KD vom 26.Juli 2016
Zwei Tage Reitspaß
Das Sommerferienprogramm vom Jugendzentrum sieht für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis vierzehn Jahren ein besonders ausgerichtetes Reitprogramm vor, das der Reitverein Lola anbietet. Am heutigen Dienstag, den 26. Juli, beginnt ab 14 Uhr  bis zum morgigen Mittwoch, der 27. Juli, 15 Uhr ein ausgefeiltes Programm. Übernachtet wird in Zelten. Ein Lagerfeuer mit Stockbrotbacken inbegriffen. Infos sind über Handy 0160 635 25 05 abrufbar.

 

KD vom 25. Juli 2016
Body - Walk - Out
beim  TSV  LO LA
In ihrem Sommerferienprogramm bietet Sabine Rehkugler vom 28 Juli bis 25. August ein besonderes Übungsprogramm an. Durch die Fitness-Walking-Runden in den umliegenden Wäldern soll das Herz-/ Kreislaufsystem trainiert werden. Hilfsmittel wie Baumstämme oder Bänke werden in die Übungsrunden integriert. Treffpunkt ist die örtliche Sporthalle, jeweils um 18.45 Uhr, Rückkehr ist um 20.00 Uhr. Kontakt: Sabine Rehkugler / 04826 5107.

 

KD vom 25. Juli 2016
Brandaktuell von der BfH
160724 Bürgerinfo 09-2016-210
Vor dem Start in die Sommerferien hat der Fraktionsvorsitzende Carsten Fürst die neusten Beschlüsse aus der Gemeindepolitik zusammengetragen. mehr...

 

KD vom 23. Juli 2016
Sommerprogramm beim Sportverein TSV  LO LA
Mit Beginn der Sommerferien stellt der TSV  LO LA seinen Mitgliedern weiter ein Angebot zur Verfügung. An sechs Tagen in der Woche gibt es zum Beispiel im FitnessCenter für alle Sportler/ Sportlerinnen ein attraktives Programm. Die Übungsleiter bieten Basic-Training und spezielle Übungen für die Problemzonen an. Ein reines Erwachsenenangebot findet jeweils dienstags von 19.30 Uhr - 21.00 Uhr statt. Die Männer trainieren mit Werner Mantwill in der Jedermanngruppe ihre Fitness. Treffpunkt ist der Sportplatz. Die Turner um Peter Funk und Marlo Burych unterbrechen auch nicht ihren Übungsbetrieb. Trainingszeiten werden nach Absprache angesetzt, ebenso bei den Faustballern. Die Fahrradgruppe trifft sich wie bisher jeden Sonntag um 10 Uhr auf dem Marktplatz zu ihren Touren.  Ein Frauenangebot unterbreitet Sabine Rehkugler ab dem 28.7.16. Und das Body-Walk-Out findet von 18.45 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Treffpunkt ist die Turnhalle. Weitere Informationen zu den  Angeboten und wichtige Telefonnummern findet man unter www.tsv-lola.de

 

KD vom 22. Juli 2016
Einbrecher ertappt
100629_Lohmuhle_Kieler_Strasse_003-210
In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es zu einem Einbruch in eine  Eisdiele gekommen. Bei der Polizei meldete sich gegen vier Uhr eine Zeugin, die zunächst zwei verdächtige Personen an dem Fenster des Geschäftes in der Kieler Straße bemerkt hatte und wenig später einen Taschenlampenschein im Gebäude wahrnahm. Den alarmierten Polizeistreifen gelang es, einen jungen Mann in der Eisdiele festzunehmen. Er war durch ein Fenster in das Innere eingestiegen. Sein Komplize war bereits vom Tatort geflüchtet.  Eine Fahndung nach ihm führte zu keinem Erfolg. Bei der Vernehmung des festgenommenen Täters habe er die Tat zugegeben. Weil der Beschuldigte unter Drogeneinfluss stand und sein körperlicher Zustand nicht gut war, kam er zunächst in ein Krankenhaus. Ein Strafverfahren wird gegen ihn eingeleitet, die Ermittlungen zur Identität seines Mittäters dauern an.

 

KD vom 21. Juli 2016
Amtsausschuss muss sich entscheiden
„Eigentlich können wir nach dem vorgelegten Beschlussantrag aus Hohenlockstedt für die Amtsausschusssitzung nichts entscheiden“, sagte Montagabend im Finanzausschuss des Amtes der stimmberechtigte Bürgermeister Hinnerk Egge aus Rade, der entgegen seiner eigenen Auffassung später umfiel und mit weiteren fünf Gremiumsmitgliedern für die Verwaltungsvorlage votierte. Die drei Hohenlockstedter Vertreter folgten im neunköpfigen Gremium nicht der Mehrheitsauffassung, die zur Ausrichtung des Amtes die Diskussion und eine Entscheidung über eine ehrenamtliche oder hauptamtliche Verwaltungsleitung über die nächste Kommunalwahl hinaus verschieben will.  Die Hohenlockstedter wollen am Freitag sofort eine Entscheidung und fordern, dass die Verwaltungsstruktur des Amtes in eine hauptamtliche Verwaltung umgewandelt wird.

Die Hohenlockstedter sprechen sich gegen die Fortführung einer ehrenamtlichen Verwaltung mit dem Amtsvorsteher als Behördenleiter an der Spitze der Verwaltung aus und begründeten ihren Antrag damit, dass ein Amt in der Größenordnung mit über 23.000 Einwohneren aus zeitlichen und fachlichen Gründen nicht ehrenamtlich geführt werden könne. Dies hätten auch die jüngsten Konflikte in der Verwaltungsleitung gezeigt. Bei einer hauptamtlich geleiteten Verwaltung würde der Amtsausschuss nicht entmachtet. Im Entscheidungsprozess würden die gleichen Einflussmöglichkeiten bestehen bleiben.

Doch die Mehrheit ignorierte die Hohenlockstedter Begründung und beschloss zusätzlich, dass im Einvernehmen mit dem Personalrat und der Gleichstellungsbeauftragten „unter Berücksichtigung des zuletzt beim Amt Kellinghusen beschlossenen Anforderungsprofiles zunächst intern eine geeignete Persönlichkeit durch Stellenausschreibung für die Besetzung der Funktion eines/r leitenden Verwaltungsbeamte/in zu suchen“ ist.

Bei dieser Beschlussfassung missachtete die Mehrheit die vorrangegangenen Einwendungen der Vorsitzenden des Personalrates und der Gleichstellungsbeauftragten, die kein Einvernehmen zugesichert hätten. Die Vorsitzende des Personalrates forderte vor  der Beschlussfassung ein, zunächst eine öffentliche und keine interne Ausschreibung vorzunehmen. Und die Gleichstellungsbeauftragte signalisierte, dass ihr Einvernehmen gelte, wenn mit einer Stellenausschreibung auch für andere freie  und freiwerdende Stellen ein Gesamtpaket unter Berücksichtigung des Frauenförderplanes vorgelegt werde.

Dass Bewegung in der gesamten Führungsetage kommen soll und weitere Stellen neu zu besetzen sind, ist aus dem dritten Teil des Beschlusses erkennbar.  Denn der Amtsvorsteher wird beauftragt die Verwaltungsgliederung des Amtes Kellinghusen unter Berücksichtigung der aktuellen Personalentscheidungen zu überdenken und dem Amtsausschuss erste Ideen zur Sitzung im September, das Ergebnis zur Sitzung im Dezember 2016 vorzustellen.

Bei der vorausgegangenen Diskussion sprach sich der noch amtierende leitende Verwaltungsbeamte Stephan Schulz gegen eine interne Ausschreibung aus und erinnerte daran, dass sich vor Jahren Fachbereichsleiter gegen eine interne Lösung gestellt hätten. Sie hätten damals schriftlich moniert, dass ihr Kollege und Fachbereichsleiter Peter Hölck für den pensionierten Erik Bornholdt  in die Funktion des leitenden Verwaltungsbeamten eingewiesen werden sollte. Daraufhin habe Peter Hölck auf die Amtseinsetzung verzichtet und eine öffentliche Ausschreibung zur Besetzung des höchsten Dienstpostens im Amt sei  erfolgt.  Jedoch habe der neue leitende Verwaltungsbeamte [Sven Wilke] nach wenigen Jahren das Amt verlassen und bei der zweiten öffentlichen Ausschreibung hätten sich keine Fachbereichsleiter beworben und sich einem Auswahlverfahren gestellt, in dem sich der heutige leitende Verwaltungsbeamte Stephan Schulz durchgesetzt habe, der nun von der Aufgabenwahrnehmung entbunden werden soll.

Stephan Schultz warnte, eine interne Ausschreibung für das Amt des leitenden Verwaltungsbeamten bei denen vorzunehmen, die sich früher gegen eine interne Lösung ausgesprochen hatten.  Außerdem müsste seiner Meinung nach ein solch hochdotiertes Amt öffentlich ausgeschrieben werden.

Nunmehr befasst sich am Freitagabend in Lockstedt  der Amtsausschuss mit der Angelegenheit. Ob der mehrheitlich verfasste Beschlussvorschlag vom Finanzausschuss unverändert übernommen wird oder sich die Hohenlockstedter Vorstellungen mit der Umwandlung in eine hauptamtliche Verwaltung und Wahl eines Amtsdirektors durchsetzen, bleibt abzuwarten. Die Sitzung beginnt um 19 Uhr in der Gaststätte „Zur Erholung“.

 

KD vom 20. Juli 2016
Interkommunale Zusammenarbeit
Im Finanzausschuss des Amtes Kellinghusen beschlossen die Mitglieder einstimmig, dass sich derzeit das Amt nicht an der interkommunalen Zusammenarbeit im IT-Bereich beteiligen soll. Jedoch wird ein Zusammenschluss der anderen Ämter und einiger Städte im Kreis Steinburg begrüßt, die in einem zu gründenden Zweckverband oder in  einer einzurichtenden Anstalt des öffentlichen Rechts die gemeinsame Administration und Serverlösungen für die Amtsgeschäfte realisieren wollen. In der Diskussion überwogen die Argumente, dass eine separate Insellösung für das Amt Kellinghusen das Beste sei. Man würde nicht die beiden eigenen, hervorragend arbeitenden IT-Fachleute verlieren und man könne bei neuen Anforderungen an Software und  Datensicherheit schneller und unkomplizierter reagieren. Einen späteren Beitritt zur interkommunalen Kooperation schlossen die Mitglieder des Finanzausschusses nicht aus und befürworteten die Mitgliedschaft, wenn die bei dem Amt Kellinghusen aktuell bestehende sehr gute Betreuung im Bereich IT qualitativ nach Art, Umfang und Reaktionszeit mindestens erhalten bleibt.

 

KD vom 19. Juli 2016
Fledermäuse im Revier
Am Freitag, den 22. Juli beginnt beim Verein „Vera-Rinderrobusthaltung“ um 20 Uhr eine Fledermausexkursion mit Otto Bies und Dorothee Büsing vom Naturschutzbund Schenefeld. Treff- punkt sind die Vera-Weideflächen hinter dem Antik-Café „La Donna“ an der Bundesstraße 206 in der Gemarkung Schlotfeld.“Da die Fledermäuse um 20 Uhr noch nicht fliegen, beginnen wir mit dem Kennenlernen der Tier- und Pflanzenwelt auf den Vera-Weiden und wir sehen uns die Lebensräume der Fledermäuse an“, heißt es im Informationsschreiben, das folgendes ergänzt: „Wenn die Dämmerung kommt, beobachten wir die Fledermäuse bei der Jagd und versuchen sie mit Hilfe von sogenannten  Bat-Detektoren zu identifizieren. Bitte mitbringen: Sitzgelegenheit, Schreibzeug und etwas zu trinken.“

 

KD vom 19. Juli 2016
Carsten Fürst informiert
08-2016-210
Von der Wählergemeinschaft “Bürger für Hohenlockstedt [BfH]” informiert der Fraktionsvorsitzende Carsten Fürst die Bürger über die aktuellen politischen Entwicklungen. mehr...

 

 

 

 

090821 Wer baut-fragt uns 220-43

 

 

zettel

 

 

 

 

 

lolacaf logo Adresse Rand 220-140

 

 

 

 

 

100929 Vorlage 220-360

 

 

 

 

 

090415 Meierhof mit Logo Käse Bild 220-360

 

 

 

 

 

150706 Tiede gelb 220-360

 

 

 

 

 

140813 MHP_Damerau_neu_klein-220-360

 

 

 

 

 

090821 Wer baut-fragt uns 220-43

 

 

zettel